Kategorie: Bitcoin

Das Handelsvolumen der Münzbasis steigt inmitten des Marktcrashs

Das Handelsvolumen der Münzbasis steigt inmitten des Marktcrashs von COVID-19

Das Handelsvolumen der Münzbasis erlebte während des anhaltenden Marktcrashs einen deutlichen Anstieg. In den letzten 24 Stunden stieg das Handelsvolumen bei Bitcoin Profit der Börse aufgrund der extremen Volatilität, die durch die Marktturbulenzen von Coronavirus verursacht wurde, massiv an und erreichte Rekordhochs.

Handelsvolumen bei Bitcoin Profit

Der Geschäftsführer von Coinbase, Brian Armstrong, sagte, der Markt befinde sich in Phasen extremer Volatilität, da das Coronavirus die fragilen Volkswirtschaften sowohl der Industrie- als auch der Entwicklungsländer durchziehe. Coinbase verarbeitete am vergangenen Donnerstag und Freitag kryptische Handelsaufträge im Wert von 2 Milliarden Dollar. Auch der Verkehr an der Börse stieg am vergangenen Donnerstag um 50 Prozent.

Armstrong teilt mit, dass das Handelsvolumen von Coinbase in die Höhe geschnellt ist, da die Börse trotz der extremen Volatilitäten weiterhin operativ tätig ist. Bei anderen Plattformen kam es zu Serviceausfällen und Leistungsproblemen, während Coinbase aufrecht stand und seine Kunden bediente. Er fügte hinzu, dass die Börse für solche Szenarien geeignete Vorkehrungen getroffen habe.

Anstieg des Handelsvolumens der Münzbasis deutet auf bevorstehende Marktturbulenzen hin

Armstrong fügt hinzu, dass die umfangreichen Maßnahmen, die zum Schutz der Coinabse-Benutzer vor solchen Marktvolatilitäten ergriffen wurden, gut funktioniert haben. Die Stabilität der Plattform ermöglichte es den Benutzern, Handelsaktivitäten sicher durchzuführen. Sowohl der traditionelle als auch der kryptotechnische Aktienhandel erfuhren ein erhöhtes Volumen. Er schrieb den Erfolg dem technischen Team von Coinbase zu.

Jesse Pollack von Coinbase sagte, dass die Plattform auf solche Eventualitäten nach dem Bullrun auf dem Kryptomarkt im Jahr 2017 vorbereitet sei. Der passende Motor der Plattform und die APIs wurden auf Leistung getrimmt. Die horizontale Skalierung ist ein weiteres Highlight der technischen Leistungsfähigkeit von Coinbase. Die Datenbank wurde auf Lesestärke eingestellt, ohne dass es zu Schreibunterbrechungen kommt. Gleichzeitige Operationen wie Datenoperationen und Handelsaktivitäten wurden ermöglicht, um solche harten Zeiten zu überstehen.

Coinbase steht hoch inmitten der COVID-19 Marktverängstigung

Das COVID-19 hat einen Trend zur Fernarbeit ausgelöst. Die Fehlersuche vor Ort wird also immer komplizierter. Pollack sagte, dass die Mitarbeiter der Coinbase als Reaktion auf das Coronavirus auch aus der Ferne arbeiten. Die Plattform wurde jedoch optimiert, um sicherzustellen, dass der Handel bei Bitcoin Profit nicht gestört wird. Automatisierte Alarme, Stromkreisunterbrecher und Verkehrsspitzen wurden genau überwacht.

Der Anstieg des Handelsvolumens der Coinbase zeigt, wie widerstandsfähig das Team bei der Bewältigung solcher Probleme ist. Die Teams waren bereit, aus der Ferne eingesetzt zu werden, falls etwas schief gehen sollte.